Gut aufgehoben sein


in der heilkundlichen Praxis für Psychotherapie und Entspannung. 
 

Mein Angebot richtet sich an Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Nehmen Sie sich etwas Zeit um herauszufinden, wie ich Sie unterstützen kann. 


Selbstcheck: Was passt, Beratung oder Therapie?


Die Beratung

Manchmal geraten wir in Krisensituationen, Lebensfragen oder Veränderungsprozesse, für die nicht unbedingt eine langfristige, aufdeckende Therapie notwendig wird, wir uns aber nach einem offenen Ohr und seelischer Unterstützung sehnen.

Durch meine psychologische Ausbildung und fundierten Erfahrungen im therapeutischen Bereich, ist es mir möglich, notwendige Impulse zu setzen, die Sie wieder auf einen guten Weg führen.

Ein anderer Blick auf die Situation und seelischer Beistand ist dabei ein erster, notwendiger Schritt, der den weiteren Heilungsprozess einleitet.

Die Therapie

Psychotherapie ist dann sinnvoll, wenn sie zum Beispiel traumatische Erfahrungen in ihrer Vergangenheit gemacht haben, die Sie bis heute einfach nicht loslassen.
Vielleicht fühlen Sie sich unglücklich oder wertlos und ungeliebt und neigen zu depressiven Verstimmungen.
Vielleicht leiden Sie unter Ängsten und Panikattacken oder unter einer Angststörung. Auch in einer Lebenskrise, in der Sie erkennen, dass Sie da alleine nicht mehr heraus kommen, kann eine Therapie hilfreich sein.
Oder auch, wenn Sie das Gefühl haben, etwas blockiert oder hindert Sie daran, so zu sein, wie Sie eigentlich sein wollen. Vielleicht geraten Sie immer wieder in dieselben Verhaltensmuster, die Sie gerne los werden wollen oder werden wiederkehrend von ähnlichen Situationen „getriggert.“  

Sich psychische Unterstützung zu holen, muss nicht bedeuten, an einer psychischen Erkrankung zu leiden. Es bedeutet auch, sich es selbst Wert zu sein, etwas für die eigene Seele und somit die Lebensenergie zu tun. Zudem wirkt es vorbeugend, gar nicht erst krank zu werden, z.B. präventiv gegen Burnout, Ängste oder Depression und es ist immer eine Investition in Selbsterfahrung und persönliches Wachstum.

Ich arbeite mit der Bild- und Gestalttherapie sowie der Traumatherapie (EMDR). 


1) Bild- und Gestalttherapie 

Mithilfe dieser ganzheitlichen Therapieform, die auch die Arbeit mit dem inneren Kind beinhaltet, werden Ursachen seelischer Konflikte erkannt, verstanden und verarbeitet. Erlernte Denkmuster oder unbewusste Belastungen aus der Vergangenheit, welche tief in uns verankert sind, kommen dabei zum Vorschein und können aufgelöst und verändert werden.

Häufig entsteht dabei ein Gefühl der Erleichterung und Akzeptanz. Ein Heilungsprozess kommt in Gang, wir lassen alte Muster los und unsere Persönlichkeit kann sich wieder entfalten.

Von großer Bedeutung sind hierbei die bedingungslose Wertschätzung gegenüber dem Klienten und einfühlsames Verstehen.

Was bedeutet Bild- und Gestalttherapie? 

Created with Sketch.

Die ganzheitliche Bild- und Gestalttherapie verbindet Elemente der Gestalttherapie des Psychotherapeuten Fritz Perls, des katathymen Bilderlebens nach dem Psychoanalytiker Hanscarl Leuner und der klientenzentrierten Gesprächstherapie des Psychotherapeuten Carl Rogers miteinander. 

Von großer Bedeutung sind hierbei die bedingungslose Wertschätzung gegenüber dem Klienten sowie einfühlsames Verstehen sowie Kongruenz (Wahrhaftigkeit und Echtheit).

Fritz Perls kam zu der Erkenntnis, dass wir Erfahrungen, die unsere Einstellung und unser Verhalten prägen nicht über Analysieren, Nachdenken und Diskutieren machen, sondern über unsere Wahrnehmungen im Hier und Jetzt. Dies hat er mit einem berühmten Satz auf einen Nenner gebracht:

„Get out of your head and come to your senses“

(„Lass das Denken, komm zu deinen Sinnen.“) 

 

In der Bild- und Gestalttherapie nehmen wir Körperempfindungen und Bedürfnisse wahr, die im Alltag oft verdrängt werden. Dies geschieht über einfache Zeichnungen von Strichmännchen oder Symbolen aus dem katathymen Bilderleben (z.B. Blume, Baum ect..), auf die Sie Ihre Hand auflegen, um so leichter ins Fühlen und Wahrnehmen zu kommen.

Wie funktioniert sie? 

Created with Sketch.

Mithilfe meiner Anleitung erspüren Sie intuitiv in die Bilder aus ihrem Unterbewusstsein hinein. Hierbei zeigen sich Ursachen für Belastungen und wichtige neue Erkenntnisse werden gewonnen. 
Der Zugang zu ihrem eigenen Potential wird wieder hergestellt. Gedankenmuster oder unbewusste Glaubenssätze aus der Vergangenheit bzw. aus der Kindheit können auf diese Weise verarbeitet und losgelassen werden.

Wir alle haben, seit wir auf der Welt sind, schmerzliche Erfahrungen gemacht, welche in unserem Gehirn gespeichert aber nicht bewusst erreichbar sind. 

Im gegenwärtigen Alltag können Situationen auftreten, die das Erlebte von damals aktivieren und sich der Betroffene dann dementsprechend fühlt und kindlich verhält. Solche festgefahrenen Verhaltensmuster bzw. erlernte Schutzstrategien werden sich im Laufe des Lebens immer wiederholen, auch wenn Sie heute gar keinen Sinn mehr machen. 

 

Wenn wir diese Muster erkennen und Sie durch ein Hineinspüren wahrnehmen, auflösen und verarbeiten können, fühlen wir uns befreit und unsere Persönlichkeit kann sich wieder entfalten. Eine anderes Verständnis, Akzeptanz und neue Lebensenergie kommt zurück.

 

Es kann mit dieser ganzheitlichen Therapieform sowohl aufdeckend als auch vorrangig Ich- stärkend gearbeitet werden, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die eigenen Ressourcen zu stärken.

Mit welchem Ziel?  

Created with Sketch.

Wir erkennen, welche Ursachen den heutigen Emotionen und Körpergefühlen zu Grunde liegen. Es wird nicht in der Vergangenheit „gewühlt“, sondern es werden gezielt die auslösenden Situationen gewählt und im Hier und Jetzt verarbeitet und aufgelöst. Schliesslich wird der Erwachsene von heute nicht mehr wie das hilflose Kind von damals reagieren. 

Ausserdem können wir alten Schmerz loslassen, Ängste und Gefühle zu- und gehen lassen. Unser Selbstbewusstsein wird gestärkt.
Wir schliessen Frieden, innere Ruhe kehrt ein und verlorengegangene Lebensenergie kommt zurück. 

2) Traumatherapie (EMDR)

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet.
Diese Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen wurde Ende der 80er Jahre von Dr. Francine Shapiro (USA) ins Leben gerufen und seit dem immer weiter entwickelt.
EMDR lindert das seelische Leid, welches durch ein Trauma oder auch durch mehrerer kleine oder größere Traumen entstanden ist. Der Betroffene erkennt plötzlich einen Zusammenhang und das Bewusstsein erweitert sich. Durch die Verknüpfung der kognitiven mit der emotionalen Gehirnhälfte geschieht eine Neuverarbeitung, ein Abschluss und somit eine Neuorientierung. 

Wie funktioniert EMDR? 

Created with Sketch.

In einer EMDR-Sitzung findet eine Desensibilisierung und Neu-Verarbeitung eines Traumas (Schockerlebnis) durch Augenbewegungen statt. Das bedeutet: Durch die Links- Rechts- Bewegungen der Augen oder auch durch „Tapping“ (z.B. auf den Knien) werden Ängste und Panikgefühle weniger - sie werden desensibilisiert.

Es kommt durch die Links- Rechts- Stimulierung des Gehirns zu einer Verknüpfung von zuvor isoliert abgespeicherten Teilen der Erinnerung mit unterschiedlichen Emotionen, Gedanken, Körperreaktionen und fragmentierten Sinneseindrücken. Es entsteht wieder eine ganzheitliche Erinnerung bei der sich auch hiermit verbundene negative Gedanken (zum Beispiel: „Ich bin schuld“, „ich bin ein Versager“, „ich bin hilflos ausgeliefert“, „ich kann es nicht“, „ich werde nicht wahr genommen“… ect…) zum Positiven verändern.

Das traumatische Erlebnis existiert zwar noch, doch durch die Neuverarbeitung (Reprocessing), ist es in der Erinnerung nicht mehr so präsent, so dass der Betroffene nach einigen EMDR-Sitzungen damit abschliessen und sich neu orientieren kann.
Das Gehirn versteht, dass das Geschehen jetzt vorbei ist! 

Mit welchem Ziel?  

Created with Sketch.

Viele Menschen mit traumatischen Erfahrungen leiden unter Folgereaktionen,  wie z.B. Reizbarkeit, Schreckhaftigkeit, Ängste und Panikattacken, Gefühl der Gefühllosigkeit, Störung der Libido, Verlust der Lebensfreude, Schuldgefühle ect…… wofür Sie bisher keine Erklärung finden konnten.

EMDR lindert nicht nur dieses seelische Leid, es hilft den Betroffenen auch zu verstehen warum sie z.B. unter Angststörungen, depressiven Verstimmungen oder psychosomatischen Beschwerden leiden.

Auch negative Kognitionen, wie z.B. „Ich kann niemandem vertrauen“, „Ich bin hilflos“; „Ich bin unfähig“, „Ich bin nichts Wert“….ect. können Folgen eines Schocks sein, die durch EMDR aufgelöst oder zum Positiven verändert werden.
Auch wenn das traumatische Erlebnis nach wie vor existiert, kann der Betroffene damit abschliessen, wieder nach vorne schauen, davon loslassen und sagen: „Ich weiß, es ist geschehen. Es war schlimm, aber jetzt ist es vorbei und wird nicht mehr in mir weiter wirken!“

Anwendungsgebiete der Therapieformen

  • Ängste
  • Panikattacken
  • depressive Verstimmungen
  • akute Belastungssituationen 
  • Beziehungs- und Partnerschaftsprobleme
  • Schlafstörungen 
  • Psychosomatische Beschwerden  (z.B. Migräne, Rückenschmerzen, Reizdarm)
  • Nicht verarbeitete belastende Erlebnisse (auch aus der Kindheit), wie etwa ein Unfall, ein Übergriff, Trennung, Tod eines geliebten Menschen, eine schwere Geburt …


Solch ein belastenden Erlebnis / Trauma kann zum Beispiel folgende Reaktionen hervorrufen, die Ihr Leben nachhaltig beeinflussen und beschweren:


  • Innerliche Unruhe und Nervosität, erhöhter Blutdruck, Zittern, Schwitzen (Paniksymptome)
  • Gefühle von Hilflosigkeit, Niedergeschlagenheit, Erschöpfung, Gereiztheit
  • Entscheidungsschwierigkeiten und Konzentrationsprobleme 
  • Verlust von Lebensfreude


Symptome wie diese treten häufig schleichend und erst eine Weile nach dem auslösenden Ereignis auf oder können auch jahrelang in leichter aber dennoch belastender Form bestehen. Somit bleiben sie häufig als Traumafolge unerkannt. 
Auch können die Symptome in Situationen ausgelöst werden, die unbewusst an das nicht verarbeitete traumatische Ereignis erinnern. 

Dauer und Anzahl der Sitzungen

In der Regel dauert eine Psychotherapie- Sitzung ca. eineinhalb Stunden. 
Bei Kindern und Jugendlichen, je nach Alter, meist etwas kürzer. 

 

Für eine erfolgreiche Therapie sind immer mehrere Sitzungen notwendig, natürlich abhängig von der individuellen Situation. Anfangs hat sich ein wöchentlicher oder 
2-wöchiger Abstand bewährt, später vergrößern sich die Abstände. Wenn Sie selbst unsicher sind, unterstütze ich Sie dabei, sich bei Therapiebeginn oder im laufe der ersten Treffen, darüber klar zu werden, ob Sie nur eine psychische Entlastung oder eine länger andauernde, aufdeckende Therapie anstreben. 
 

Durch die zusätzliche Anwendung von Entspannungstechniken oder energetischen Übungen nach einer „aufwühlenden“ Sitzung werden Sie von mir optimal aufgefangen, damit Sie sich mit einem guten und sicheren Gefühl auf dem Heimweg begeben können.

Einfühlungsvermögen

Mit viel Einfühlungsvermögen unterstütze ich Sie auf dem Weg seelisches Wohlbefinden und neue Lebensfreude zu erlangen.

Geschützter Raum

Bei mir können Sie sich in einem geschützten Rahmen bedenkenlos öffnen und Gefühle zulassen. 
Alle Anliegen unterliegen meiner Schweigepflicht. 

Wertschätzung und Akzeptanz

Empathie, Wertschätzung, Akzeptanz und Echtheit sind wertvolle Grundpfeiler der Zwischenmenschlichkeit und Voraussetzung für eine gelingende Zusammenarbeit.

Seelische Begleitung nach der Geburt

In die neue Rolle als Eltern zu schlüpfen, kann das ganze Leben auf den Kopf stellen.
So schön, wie das Elternwerden auch ist, ist es trotz allem eine enorme Umstellung, von der wir uns nicht immer trauen zuzugeben, dass Sie uns auch überfordern kann. Auch zur Verarbeitung einer traumatischen Geburt eignet sich die Bild- und Gestalt- sowie Traumatherapie (EMDR).

Therapie für Kinder und Jugendliche

Auch für Kinder und Jugendliche (ab ca.10 Jahren) eignet sich die Bild- und Gestalttherapie hervorragend, da diese sich meist sehr leicht und intuitiv in ihre inneren Bilder einfühlen können. Bei z. B. Prüfungs- und Schulangst, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Ängste allgemein, Anpassungsschwierigkeiten. 

Das zeichnet meine Arbeit aus

Durch viel Selbsterfahrung und fundierte Kenntnisse im therapeutischen Bereich, kann ich mit Ihnen den Ursachen ihrer Beschwerden auf den Grund gehen und zu dem Ziel führen, diese zu verarbeiten und aufzulösen. 
Mein Therapieangebot ist für Erwachsene, Kinder und Jugendliche geeignet. 

Ich erkenne bei Ihnen erlernte Denkmuster und tiefsitzende Glaubenssätze, die Sie blockieren und durch die Auseinandersetzung damit, werden wir Ihnen einen neuen Weg frei machen für persönliches Wachstum und Entwicklung. 

Um einen Therapieerfolg zu erzielen, ist es notwendig, sich darauf ein zu lassen, nach innen zu schauen und sich zu öffnen.

Bei mir können Sie dies in einem geschützten Rahmen bedenkenlos tun. Ich fange Sie auf, wenn Emotionen endlich da sein dürfen und Selbstheilungskräfte werden aktiviert. 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Selbstverständlich werden alle Anliegen vertraulich behandelt und unterliegen meiner Schweigepflicht.